Richard Müller Richard 1874 Tschirnitz - 1954 Dresden

Home
Möbel
Gemälde
Künstler
Antiquitäten
Schmuck
Rahmen
Angebote
Geschenke
Buecher Postkarten
Bayreuth
Kontakt
Impressum + AGB
Links

Richard Müller Richard 1874 Tschirnitz - 1954 Dresden

Richard Müller wurde am 28.7.1874 in Tschirnitz an der Eger geboren
Bereits 1888, mit 14 Jahren trat Richard Müller in die Malschule der Königlich Sächsischen Porellanmanufaktur in Meißen ein.
1890 wurde Richard Müller an der Kunstakademie in Dresden aufgenommen.
1895 lernt Richard Müller Max Klinger kennen, der Ihn animierte zu radieren.
Richard Müller errang 1896/97 den begehrten Großen Rompreis der mit 6000 Goldmark dotiert war.
Bereits 1900 konnte Richard Müller in Dresden eine Stelle als Professor antreten.
Richard Müller hatte in Dresden viele, später berühmte Künstler, als Schüler.
Beispiele für Schüler von Richard Müller sind George Grosz, Richard Scheibe oder Max Ackermann.
1933 wurde Richard Müller Rektor an der Dresdner Kunstakademie.
1935 wurde Richard Müller aus dem Kunstbetrieb entlassen.
Richard Müller war mehrfach auf der Großen Deutschen Kunstausstellung vertreten
1944 wurde Richard Müller von Adolf Hitler in die Gottbegnadetenliste der Künstler aufgenommen.
Richard Müller starb am 7.5.1954 in Dresden.
Literatur: artprice, wikipedia, Vollmer und viele Andere mehr.

Richard Müller 40x
Richard Müller 44x
Richard Müller 02x

Sehr schönes Kunstwerk von Richard Müller
Durch Ausrahmen muss festgestellt werden ob Radierung oder Lithografie.
Unten Links bezeichnet mit Mein Quick (Der Hund von Richard Müller)
King Charles Spaniel.
Originale Vorlage von 26. März 1902
Offenbar mit der Nummer 3684 von der Kunsthandlung Max Sinz in Dresden verkauft
Im Handel sind nur Radierungen von 1912
Preis: Auf Anfrage
Unten Rechts in Bleistift unbd in Tusche signiert.
T.W.