Gustav Hilbert Gustav 1900 Dortmund - 1981 Hengersberg Schwarzach

Home
Möbel
Gemälde
Künstler
Antiquitäten
Schmuck
Rahmen
Angebote
Geschenke
Buecher Postkarten
Bayreuth
Kontakt
Impressum + AGB
Links

Gustav Hilbert Gustav 1900 Dortmund - 1981 Hengersberg Schwarzach
Gustav Hilbert wurde am 26.7.1900 in Dortmund geboren.
Gustav Hilbert lernte zunächst in der Werkstatt seines Vaters und später an der Werkkunstschule Dortmund
Von 1920 bis 1925 war Gustav Hilbert Schüler und Meisterschüler von Ferdinand Spiegel an der Hochschule für Bildende Künstler in Berlin.
Bis 1929 arbeitete Gustav Hilbert als Meisterschüler bei Arthur Kampf.
Ab 1922 unternahm Gustav Hilbert zahlreiche weltweite Studienreisen.
1928 wurde Gustav Hilbert von Bruno Paul zum künstlerischen Leiter und 1932 zum alleinigen Leiter der Email Werkstatt an den Vereinigten Staatsschulen für Freie und angewandte Kunst berufen.
1935 wurde Gustav Hilbert zum ausserordentlichen Professor der Bildenden Künste ernannt.
1940 wurde Gustav Hilbert Nachfolger von Ferdinand Spiegel.
Nach dem Krieg übernahm Gustav Hilbert die werbegraphischen Studios der REX Film Gesellschaft.
Von 1963 bis 1967 unterrichtete Gustav Hilbert als Dozent an einer Werbefachschule.
Gustav Hilbert starb am 18.8.1981 in Hengersberg Schwarzach
Gustav Hilbert hatte bereits ab 1923 zahlreiche Ausstellungen. Z.B auf den Grossen Berliner Kunstausstellungen.
Literatur: artprice, wikipedia, Allgemeines Künstlerlexikon und viele Andere mehr.

Hilbert Gustav Friedrichbrücke 3x
Hilbert Gustav 0x

fantastische Kohlezeichnung von Gustav Hilbert
Unten Rechts in Bleistift signiert und mit B. (vermutlich Berlin) ortsbezeichnet
Falls die Zahlen 18.6 eine Datierung mit Juni 1918 bedeuten soll, ist die Zeichnung das Werk eines fast 18 jährigen Künstlers.
Ich hätte die Zeichnung auf 1920/25 datiert (Lehrzeit bei Ferdinand Spiegel)
Abmessung: 29 x 21 cm
Dargestellt ist die bekannte Friedrichsbrücke mit Berliner Dom
seltene, qualitätvolle Darstellung
Preis: 140 Euro